Babyfachmarkt / Kinderwagen
 

In unserer Babyfachmarkt-Abteilung bieten wir Ihnen eine Vielzahl an unterschiedlichen Kinderwägen an. Am besten Sie machen sich vorher bereits ein paar Gedanken, was Ihr künftiger Kinderwagen alles können soll.

Klassisch oder sportlich?

Benötigen Sie beispielsweise einen klassischen Kinderwagen, einen Sport-Kinderwagen, oder einen Kombi-Kinderwagen?
Der klassische Kinderwagen besteht in der Regel aus einem Fahrgestell und einem Liegekorb oder einer Tragetasche. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Retro-Kinderwägen, die das Design der „guten alten Zeiten“ aufgreifen, zudem sind diese recht groß.

Für die sportlich-agilen Eltern wurden spezielle Sportwägen konstruiert. Sie sind mit schwenkbaren Vorderrädern und einem verstellbaren Federsystem für harte und weiche Untergrundbeläge ausgestattet und somit für sportliche Geländeausflüge geeignet.

Die beliebten Kombi-Kinderwägen dagegen lassen sich auf die jeweiligen Bedürfnisse leicht umbauen, als Buggy genutzt oder zum Umbau als Fahrradanhänger. Sie sind flexibel und komfortabel, die Kombinationsmöglichkeiten sparen Platz und Geld, auch wenn man anfangs für einen Kombi-Kinderwagen tiefer in die Tasche greift.

Spezial-Kinderwägen

Spezial-Kinderwägen kommen dann in Frage, wenn zum Beispiel Zwillinge oder Drillinge unterwegs sind. Sie werden ebenfalls in unterschiedlichen Bauweisen angeboten – hierbei ist jedoch eher der Platzbedarf und die Fahrtauglichkeit im Alltag entscheidend.

Ein wichtiges Entscheidungskriterium bei der Wahl des richtigen Kinderwagens ist sicherlich Ihre persönliche Umgebung. Um die richtigen Räder und Lenkmodelle auszusuchen, ist es wichtig die Straßenverhältnisse zu kennen. Fahren Sie mit dem Kinderwagen eher auf Asphalt, Kopfsteinpflaster, Schotter oder auf unebenen Wegen, sollte dieser so geschaffen sein, dass er dem standhalten kann.

Eher robust oder leicht und sportlich, mit schwenkbaren Rädern und kleinen Wendekreisen, mit Handbremse und weicher Federung – allein hier gibt es bereits eine große Auswahl der unterschiedlichsten Kinderwagen-Modelle.

Hohes Maß an Sicherheit

Selbstverständlich sollte der Kinderwagen auch den optimalen Sicherheitsstandards entsprechen. Bitte achten Sie immer auf die unabhängigen TÜV- oder GS-Prüfzeichen, diese Siegel sind ein guter Anhaltspunkt für Qualität und Fahrsicherheit.

Ein wichtiges Kriterium sind dabei geprüfte Bremsen. In der Regel hat jeder Kinderwagen eine Feststellbremse, diese blockiert die Hinterräder um ein Wegrollen beim Abstellen entgegenzuwirken. Testen Sie die Funktionalität und Bedienbarkeit vor dem Kinderwagen-Kauf, sie sollten stabil und einfach zu betätigen sein.

Sportliche Modelle sind meist zusätzlich noch mit einer Handbremse ausgestattet, so dass auch auf unebenem oder steilem Gelände die Sicherheit Ihres Kindes gewährleistet ist. Zum anderen sollten die benötigten Klemmhebel vorhanden sein, die ein ungewolltes Zusammenklappen verhindern.

Stabilität auf jedem Untergrund

Große und mit Luft gefüllte Räder bieten einen angenehmen Fahrkomfort für Sie und Ihr Baby. Dadurch werden etwaige Unebenheiten des befahrenen Untergrundes gut ausgeglichen und nicht durch Vibrationen an das Kind weitergegeben.

Je größer der Abstand zwischen den Rädern ist, umso stabiler ist der Kinderwagen. Achten Sie bei höheren Wägen bitte auch darauf, dass diese mit einer breiten Ablage oder einem Bodennetz ausgestattet ist.

Darauf können Sie beispielsweise Ihre Einkäufe gut transportieren und der Kinderwagen wird beschwert, so dass er nicht so leicht umkippen kann.

Maximaler Fahrkomfort

Sobald Ihr Kind sitzen kann, werden die Sicherheitsgurte benötigt. Für mehr Bequemlichkeit sollte diese im Schulterbereich gut gepolstert sein. Befestigt werden sie mindestens an Schultern, Hüften und zwischen den Beinen. Benutzen Sie die Sicherheitsgurte von Anfang an, so dass sich Ihr Kind beim Sitzen daran gewöhnen kann.

Achten Sie darauf, dass das Geschirr nicht zu locker, aber auch nicht zu fest sitz. Die Befestigungsmaterialien sollten stabil und einfach zu handhaben sein, die Verschlüsse dürfen selbstverständlich nicht vom Kind auslösbar sein.

Im Straßenverkehr eignen sich selbstklebende Reflektoren  an den Rädern, damit Sie auch bei Dunkelheit oder schlechtem Wetter von den Verkehrsteilnehmern gut erkannt werden.

Vermeidung von Schadstoffen

Vergewissern Sie sich, dass die Bezüge, Stoffe und Gurte des Kinderwagens schadstofffrei sind. Anhaltspunkte hierfür gibt Stiftung Warentest oder ÖKO Test, in welchen Modellen Kohlenwasserstoffe oder Weichmacher gefunden wurden.

Bitte waschen Sie vor Erstgebrauch alle abnehmbaren Bezüge gründlich durch.

Größe, Form und Handhabung

Bei der Größe des Kinderwagens gibt es ebenfalls einiges zu beachten. Überlegen Sie sich zuerst, wo dieser bei Ihnen zu Hause aufbewahrt werden kann. Steht Ihnen viel Platz zur Verfügung, kann der Wagen sogar aufgebaut stehen gelassen werden.

Die Griffe sollten mit einem angenehmen Stoff bezogen sein und auf Ihre Größe angepasst werden können. Eine Faustregel hierbei besagt, dass der Griff in Höhe Ihrer Körpermitte, also in Höhe des Bauchnabels eingestellt werden sollte.

Dabei gibt es Teleskopschieber, die sich nach oben und unten verstellen lassen, aber auch Knickschieber, die durch Abwinkelung angepasst werden. Ebenfalls sollte der Griff komplett weggeklappt werden können, um auch in engen Räumlichkeiten beim Stand Platz sparen zu können - beispielsweise im Restaurant. Schwenkgriffe ermöglichen es, den Kinderwagen von der anderen Seite aus zu schieben, so dass Ihr Kind wahlweise in oder entgegengesetzt der Fahrtrichtung liegen oder sitzen kann.

Genügend Platz

Achten Sie auch auf genügend Platz für Ihr Baby! Die Liege- und Sitzfläche, sowie die Rückenlehne und Fußstütze müssen ausreichend groß sein.

Die Sitz-, Ruhe- und Liegepositionen sollten stufenlos oder in mehreren Stufen verstellbar sein. Je höher die Kinderwagen-Wände sind, umso geringer ist das Risiko Ihr Kind könnte Herausfallen.

Denken Sie auch an das Gewicht des Kinderwagens. Sind Sie oft alleine unterwegs und müssen Treppen überwinden, oder in öffentliche Verkehrsmittel steigen, kann ein schwerer Wagen Ihnen das Leben schwer machen. Auch beim Schieben kann hierdurch die Wendigkeit beeinträchtigt werden.

Klappbar und Flexibel

Soll der Kinderwagen häufig mit dem Auto transportiert werden, messen Sie ihn vor dem Kauf in zusammengeklappten Zustand aus, ob er auch wirklich in Ihren Kofferraum passt um böse Überraschungen zu vermeiden.

Wir empfehlen für den alltäglichen Gebrauch einen Kinderwagen, der einen einfachen, aber stabilen Klappmechanismus besitzt. Dieser sollte mit einer Arretierung gegen ungewolltes Zusammenklappen gesichert sein.

Legen Sie Wert auf stabile und gut verarbeitete Materialien. Ein guter Kinderwagen sollte sich leicht zusammenklappen lassen und genauso leicht wieder aufbauen lassen. Zeigen Sie dies auch den Personen, die künftig mit Ihrem Kind unterwegs sein werden.

Zubehör

Die meisten Kinderwägen bieten eine breite Palette an Zubehörteilen. Von Softtragetaschen über Babyschalenadapter, Sonnen-, Regen- und Insektenschutz, Beindecken und Fußsäcken, Matratzen und Spannbetttüchern, Sitzauflagen,  Ketten und Spielzeugen sowie Transport- und weitere Tragetaschen sind der Fantasie hier keine Grenzen gesetzt.

Überlegen Sie sich, was Sie davon wirklich brauchen und lassen Sie sich im WEKO-Babyfachmarkt ausführlich beraten.

Reinigung, Pflege und Kontrolle

Handeln Sie grundsätzlich nach den jeweiligen Herstellerangaben!

Säubern Sie regelmäßig die Räder des Kinderwagens mit Wasser und benutzen Sie ein Silikonspray um die Räder vor Rost und Verschleiß zu schützen. Vor allem in Herbst und Winter empfiehlt sich die wöchentliche Reinigung der Gestelle aufgrund der Nässe sowie dem Salz auf den Gehwegen.

Bezüge die sich nicht abnehmen und waschen lassen, bitte mit Imprägnierspray behandeln, achten Sie bitte hierbei ebenso auf die Herstellerangaben bezüglich der Anwendung.

Überprüfen Sie regelmäßig die Bremsfunktionen und ziehen Sie Schrauben und Muttern gegebenenfalls nach. Kontrollieren Sie Verschlüsse, Knöpfe und Gummibänder.  Entdecken Sie scharfe Kanten oder Risse beheben Sie diese.

Schauen Sie bitte jeweils vor Benutzung des Kinderwagens, ob sich etwaige Fremdteile auf der Liege- / Sitzfläche befinden und entfernen Sie diese.

Zurück zur Übersicht >>

Babyausstattung

Die Wahl der Babybekleidung fällt Ihnen sicher nicht schwer. Allerdings sollten Sie auf so einiges achten.

Tipps und Tricks gibts nur bei uns!

Spiel & Spaß

Mit Hilfe von Spielzeugen trainieren Sie die Sinne Ihres Kindes.

Sehen, Tasten, Schmecken, Riechen, Lauschen!
 

Fündig geworden?

Wir haben mit den gezeigten Artikeln auf dieser Seite Ihren Geschmack getroffen?

Dann jetzt gleich bei WEKO anrufen und zugreifen!

Pfarrkirchen:
Tel.: +49 (0) 8561 / 900 - 0

Rosenheim:
Tel.: +49 (0) 8031 / 900 - 0